Walk acts
Saisonaufführungen
Steltzenaufführungen

Polarelfen

Sie suchen das Immaterielle, gefühlvoll blasen sie Küsschen von der Hand und sammeln die Auras.
Tanz ist ihre Sprache, in der sie mit uns über das sprechen, was wir nicht sehen.
Das Immaterielle ist ihre Dimension; ausnahmsweise inkarniert laden sie uns ein, unsere Wahrnehmungen zu entwickeln.
Die Poesie des Lebens ist ihre Existenzberechtigung und ihre Sicht darauf möchten sie mit uns teilen.
Durch einen musikalischen Weg führen sie uns zu ihrem Elfen-Zustand. Sie versuchen, mit uns in Kontakt zu treten und uns zu zeigen, was für uns heute noch unsichtbar ist. So nimmt das Absurde durch die Magie von Spiel und Tanz seine volle Bedeutung an, das Immaterielle materialisiert sich und das Unsichtbare wird sichtbar.
Aber es dauert nur einen Moment, wie eine Seifenblase, die schließlich platzt, und jedes Element nimmt seinen Platz ein.

Die Künstler kommen aus Frankreich.